Lacrosse: Siegreiches Heimspiel für die Bonn Lions

Lacrosse Damen gewinnen Match gegen Münster B/ Osnabrück (Foto by: Judith Wördehoff)

Die Bonner Lacrosse Damen nehmen weiter an Fahrt auf und sichern sich den Sieg gegen die Spielgemeinschaft Münster B/Osnabrück.
Auf dem heimischen Rasen am Tannenbusch Gymnasium fanden am vergangenen Samstag gleich drei Lacrosse Ereignisse in Bonn statt. Bei schönstem Herbstwetter traten unsere Lacrosse Herren in einem Freundschaftsspiel gegen die Bochum Isotopes an. Darauf folgten zwei Ligaspiele der Bundesliga West der Damen, Bonn Lions gegen Münster B/Osnabrück und Köln B gegen Bochum A.

Mit lauter Unterstützung von den Fans an der Seitenlinie sicherten sich die Löwinnen den Ball und konnten in der dritten Minute das erste Tor des Spiels sichern. Dass jedoch auch die Spielgemeinschaft nicht zu unterschätzen ist, zeigte ein Fastbreak der Gegner welches in Spielminute fünf zum Ausgleich führte. Durch das inzwischen gut funktionierende Spiel der Löwinnen kamen die Gegnerinnen nicht mehr bis zum Bonner Tor. Entstand zum ersten Quarter 2:1.
Das nächste Viertel zeichnete sich durch hohem Ballbesitz für die Bonner Damen aus. Der Ball wurde sicher und schnell vor dem gegnerischen Tor zugespielt. Die Torchancen wurden genutzt und so konnte der Bonner Angriff zwei weitere Male den Ball hinter den blauen Goalie platzieren. Somit lag der der Spielstand zur Halbzeit bei 4:1.
In der Halbzeitpause wurde Energie getankt und weiter an der Spieltaktik gefeilt. Ziel der nächsten Quarter: weiter so und noch mehr Ballbesitz!.
Das dritte Viertel schlossen die Damen mit weiteren drei Toren ab. Doch kein Ballbesitz ohne die Defense. An dieser Stelle sei auch die harte Arbeit in der Defense erwähnt, die den Ball oft zurückeroberten oder die gegnerischen Schützen zu schwierigen Schüssen zwangen. Durch unsere Wand im Tor, Aushilfstorwärtin und sonst Angreiferin Nicole Konrad (#12), wurden auch diese Schüsse mit vollem Körpereinsatz abgewehrt!
Auch im letzte Quarter konnten die Bonner Damen dominieren. Durch kluges Wechseln wurde die Energie und Schnelligkeit im Mittelfeld weiter aufrechterhalten, sodass der Endstand von 10:2 ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis darstellt.

„Die Bonner Damen haben erneut gezeigt, dass sie sich als Team im Angriff und in der Defense aufeinander verlassen können. Besonders deutlich wird dies durch die Anzahl an unterschiedlichen Spielerinnen die Tore schießen“, so Spielertrainerin Leoni Voß.

Im Anschluss zu der Bonner Partie schossen sich die Kölner Damen zum Sieg, sodass zum Ende des Spieltages zusammen mit den ehemaligen Spielkameradinnen gejubelt werden konnte.

Bonn Lions - SG Münster B / Osnabrück 10:2 (2:1, 2:0, 3:0, 3:1). Tore/Assists: Lena Tillmann #5 (2/1), Cornelia Heik-Guth #19 (2/-), Julia Meyer #17 (2/-), Lena Kramer #4 (1/1), Lena Wessler #20 (1/-), Leoni Voß #54 (1/-), Anja Polczyk #93 (1/-)

Leonie Voß

Zurück